Informiert werden

Nach Eintritt des Todesfalls sollten umgehend bestimmte Personen und Institutionen informiert werden. Es ist hilfreich, wenn man bereits zu Lebezeiten eine entsprechende Liste anlegt, damit die Angehörigen bzw. der die Bestattungsvollmacht innehat weiß, wenn er ansprechen muss. Dabei sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:

Angehörige, Freunde
Krankenkasse
LVA oder BVA
Kfz-Versicherung
Bank oder Sparkasse
Lebensversicherung,
Haftpflicht- und Hausratversicherung
Arbeitgeber/betriebliche Altersvorsorge
Versorgungsamt
Zeitungsverlage
Vereine
Vermieter
Finanzamt
Steuerberater
Telefon

Diese Übersicht kann zweckmäßig in einem gesonderten Ordner oder einer Urkundenmappe mit anderen wichtigen Familienpapierenunterlagen aufbewahrt werden, um im Bedarfsfall alle Informationen direkt zur Hand zu haben!

Zur Übersicht